Das innere Kind heilen



Viele Menschen fühlen sich oft alleine, leer und einsam, von ihren Gefühlen abgeschnitten. Es fällt ihnen schwer in Kontakt mit ihrer Lebendigkeit und ihrer Lebensfreude zu sein. Diese Zustände können durch die Abgetrenntheit des "inneren Erwachsenen" vom " inneren Kind" entstehen.

Der therapeutisch Arbeit mit dem so genannten "inneren Kind" steht folgende Annahme zugrunde: Jeder Mensch hat alle Erfahrungen seiner Kindheit gespeichert, sogar die Zeit im Mutterleib, die Geburt, das Babyalter und die verschieden Stadien der Kindheit. Gespeichert sind alle realen Erfahrungen plus - und vor allem - die entsprechenden Gefühle, die man damals als Kind hatte. Diese Gefühle entstanden auf der Basis des Verständnisses eines Kindes - und das heißt auch oft auf der Basis des kindlichen Nicht-Verstehens von Zusammenhängen.

Daher kommen oft auch verinnerlichte Glaubensmuster wie "Ich bin nicht gut genug", "Andere sind besser als ich", "Ich muß es andern recht machen, sonst werde ich nicht geliebt", "Ich darf mich nicht zeigen wie ich bin, sonst werde ich abgelehnt". Glaubenssätze, die sich immer und immer wiederholen und man wundert sich, daß man nicht einfach mal glücklich werden kann.

Sind einstige Kindheitserfahrungen als verletzt gespeichert, dann zeigen sich diese auch in der Form im heutigen Erwachsensein, daß man sich in bestimmten Situationen fühlt oder sogar verhält wie ein kleines Kind oder auch ein trotziger Jugendlicher. Nicht verarbeitete Erfahrungen aus der entsprechenden Zeit "zwingen" einen regelrecht in diese Reaktionsweisen und man kann sie mit bewußtem Willen nicht verändern, da einen die alten Gefühle schneller einholen als das Verstandeswissen der Erwachsenheit.

Die therapeutische Arbeit mit den inneren Kind-Persönlichkeitsanteilen, die immer noch verletzt sind, besteht darin, in einem geschützten Rahmen den lieblosen inneren Dialog zu einem liebvollen, mitfühlenden und umsorgenden Kontakt zu verwandeln.

Dann werden Verletzungen aus der Kindheit nicht länger unser Leben vergiften oder unsere Erwachsenheit beeinträchtigen, sie können endlich verheilen.

Da das Kind in uns auch die Verbindung zu uns selbst und unseren Emotionen ist, ist eine verheilende Arbeit auch einer der wesentlichsten Wege uns selbst bedingungslos zu lieben und annehmen zu können. Und dann sind wir auch fähig andere Menschen zu lieben und befriedigende Beziehungen einzugehen. Das endlose Wiederholen von alten Verletzungsmustern in Beziehungen kann endlich enden und ich selbst kann mich anderen Menschen auch auf eine sichere und liebevolle Weise nähern.

Kontakt

Nutzen Sie bitte mein Kontaktformular.
 

Telefonisch bin ich nur sehr eingeschränkt von Mo-Fr zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr erreichbar unter: 08031 -23 74 74

 

Bitte senden Sie mir lieber eine eMail 

info@hppsych-demmel.de

 



Aktuelles

- Termine kurzfristig ca.  8 - 14 Tage
 
- auch abends bis 20.00 Uhr!

bitte Mail an:
 

info@hppsych-demmel.de

Mitglied im Verband "VFP" Nr. 18237

Psychoanalyse / Psychotherapie Rosenheim
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Psychotherapie, Hypnose und Psychologische Beratung nach dem Heilpraktikergesetz - Christian Demmel - Heilpraktiker (Psychotherapie)

E-Mail

Anfahrt